Glossar

Durchsuchen der FAQs

Nutzen Sie das untenstehende Feld, um die Fragen zu durchsuchen.


Displaying 101 - 120 of 178123456789

Paspelknopfloch

Knopfloch, dessen Kanten mit Stoff eingefasst sind.

Paspelkordel

Inneres oder Füllung der Paspel, kann aus Schnur, Kordel oder Garn bestehen.

Paspeltasche

Tasche, deren Eingriffskanten einseitig oder beidseitig mit Stoffstreifen eingefasst sind.

Passe

Gerades, über die Schulter verlaufendes oberes Teil eines Kleidungsstückes; an seiner unteren Kante ist das restliche Kleidungsstück angenäht; aus einfacher oder doppelter Stofflage gearbeitet.

Pikieren

Unsichtbares Zusammennähen von Einlage und Stoff mit Handstichen zur Verstärkung von Revers, Kragen und Vorderteilen in Jacken und Mänteln. Wird heute fast nur noch in der Maßschneiderei angewandt.

Plissee

Regelmäßige, schmale Falten, die dauerhaft maschinell in den Stoff gepresst werden.

Raffen > Kräuseln

Raffen > Kräuseln

Rapport

Sich in einer Richtung wiederholendes Stoffmuster, z. B. Blumen, Streifen oder Karos.

Rechte Seite

Stoffvorder- oder Stoffaußenseite, auf der z. B. ein Muster gedruckt ist.

Revers

topp-6745-grundlagenwerk-naehen-reversAufschlag am Vorderteil von Mänteln, Jacken oder Hemden und Hemdblusenkleidern. Der jeweilige Modestil prägt die Reversform.

Riegel

Kurze Naht aus schmalen, dichten Zickzackstichen, um stark beanspruchte Stellen wie Reißverschlussenden oder Tascheneingriffe zu sichern.

Rüsche

topp-6745-grundlagenwerk-naehen-ruescheUnterschiedlich breiter, gekräuselter Stoffstreifen zur Verzierung an Kanten wie Säumen, Ärmeln, Kragen, Kissen usw.

Satinstich

Dichter Zickzackstich zum Rollieren von Säumen, Ausfüllen von Flächen und Verriegeln von Knopflöchern.

Saum

Unterer Abschluss von Kleidungsstücken bzw. die umgenähte Kante an jeder Art von Textilie.

Saum, geklebt

Nach innen umgeklappte Saumzugabe, die mit beidseits klebendem Vlies zwischen Saumzugabe und Stoff festgebügelt ist.

Saumlinie

Linie, an der die Saumzugabe nach links umgeklappt wird.

Saumzugabe

Stoffbreite, bestimmt durch den Abstand zwischen Saumlinie und Schnittkante an der unteren Kante eines Kleidungsstückes.

Schalkragen

Am Stoff angeschnittener Oberkragen, der weich und etwas eingerollt fällt, z. B. an Mänteln, Jacken, Blusen und Kleidern.

Schlitz

Unterschiedlich versäuberter Einschnitt an Kleidungsstücken, um bequemes Anziehen oder Bewegungsfreiheit (Rockschlitz) zu ermöglichen.

Schlitzbeleg

Zusätzlicher doppelter Stoffstreifen, mit dem z. B. ein Reißverschluss unterlegt wird, etwa an Vorderteilen von Hosen und Röcken.

Displaying 101 - 120 of 178123456789